Liblarer Spatzen luden ein

"wir erftstädter" · 4. Jg. · Nr. 6 · 26. März 2011

Liblarer Spatzen luden ein. Tag der offenen Tür war erfolgreich
 

Am Samstag, den 19.2., öffnete die Elterninitiative Liblarer Spatzen e.V. ihre Türen, um interessierten Eltern und ihren Kindern einen Einblick in die pädagogische Arbeit zu geben und die Räumlichkeiten zu zeigen. Die Liblarer Spatzen, eine KiTa, die aus einer Gruppe von 15 Kindern besteht, wird von vier Erzieherinnen betreut. Der Tag der offenen Tür bot jungen Eltern die Gelegenheit, sich bei Erzieherinnen der Einrichtung über die Kindertagesstätte zu informieren und mit den Spatzen-Eltern über die Aufgaben und die Vereinsarbeit einer Elterninitiative zu sprechen.

Die Liblarer Spatzen hatten für die Besucher einiges vorbereitet. Sie hatten Fotoplakate aufgehängt, die zeigten, wie vielfältig der Alltag abläuft: spielen, backen, kochen, basteln, singen. Feste, wie das Sommerfest und Geburtstagsfeiern waren abgebildet oder Projekte, wie das Kochen mit den Erzieherinnen und das Forscher-Projekt Haus der Kleinen Forscher, das den Kindern Naturwissenschaften auf spielerische Weise näher bringen soll. Andere Fotoplakate zeigten die Kinder bei Spielen, die sie sich selbst ausgesucht hatten und beim so genannten Sitzkreis, in dem Kinder und Erzieherinnen alles besprechen, was im KiTa-Alltag auftaucht. Im Werkraum der Tagesstätte waren Holzarbeiten der Kinder ausgestellt, im Turnraum sahen die Besucher eine Bewegungslandschaft, auf der die Kleinsten der Gruppe ans Turnen herangeführt werden und am Basteltisch konnten alle Kinder Girlanden für Karneval basteln.

Viele interessierte Eltern besuchten die Einrichtung, weshalb der Tag bei Erzieherinnen und Eltern der Liblarer Spatzen als voller Erfolg gesehen wurde. Deshalb sollen von nun an in jedem Jahr an einem Tag die Türen für alle interessierten Erftstädter Eltern offen stehen.